Es kursieren viele Gerüchte im Internet, und es wird eine teilweise unnötige Panik verursacht. Daher möchten wir, die Fakten für Sie zusammenfassen, damit Sie wissen was zu tun ist.

Wer bereits in 2015 Kindergeld bezogen hat wird es auch weiterhin bekommen, die Zahlungen werden zunächst nicht eingestellt. Im Laufe des Jahres 2016 sind die Steueridentifikationsnummern der Eltern sowie der betreffenden Kinder einzureichen. Sollte dies versäumt werden, sind die Kindergeldzahlungen zurückzuzahlen. Daher unser Tipp: Kümmern Sie sich bitte sofort um die Erledigung, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Bei den Neuanträgen für das Kindergeld sieht es jedoch anders aus. Sollten bei einem Antrag in 2016 die Steuer-ID nicht mit angeben sein, wird die Auszahlung gar nicht erst veranlasst.

Steuerliche Identifikationsnummer verlegt, verloren oder vergessen? Auf der Internetseite des Bundeszentralamts für Steuern kann Sie nochmal angefordert werden. Ebenfalls werden dort alle Fragen rund um die Kindergeldänderungen 2016 beantwortet.

http://www.bzst.de/DE/Steuern_National/Kindergeld_Fachaufsicht/Kindergeldberechtigte/…